In Zeiten von Corona

Die KPS arbeitet vom ersten Tag der Schulschließung an online, und zwar mit vollständigem Stundenplan. Beteiligt sind alle Lehrkräfte und alle Schülerinnen und Schüler. Wir  haben ein Unterrichtsportal eingerichtet, in dem sich Schüler und Lehrer in spezifischen „Spaces“ treffen, Aufgaben und Ergebnisse austauschen und sich darüber in Chats unterhalten. Ergänzt wird diese schriftliche Form der Kommunikation durch online-Meetings, bei denen etwa Fremdsprachen in Gruppen unterrichtet oder Themen mit diskursiven Herausforderungen bearbeitet werden können.

Die Erfahrungen mit dieser Form des Unterrichtens sind überraschend positiv. Zweifellos werden wir Elemente des Online-Lernens auch in den – hoffentlich bald wieder möglichen – Präsenzunterricht einbauen.