Nicht nur Hochbegabte werden aufgenommen

In der Öffentlichkeit wird die KPS vielfach als Schule für Hochbegabte bezeichnet. Richtig ist, dass die besonderen Konzepte der KPS aus der Hochbegabtenpädagogik stammen und sie gewählt wurden, weil wir hochbegabten Jugendlichen helfen wollen, wenn sie in ihren Schulen nicht ausreichend gefördert werden können. Aber diese Pädagogik tut nicht nur Hochbegabten gut. Die KPS ist ein Gymnasium und wünscht sich gymnasial geeignete Jugendliche.